Weitere Informationen (auch) über die Nutzung von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Für Karlskrona haben wir auf unserem Südschweden Roadtrip 30 Minuten Zeit. ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, einen Roadtrip durch ein skandinavisches Land zu machen. Besser hätte es nicht kommen können. Aber auch so ist unsere Reise eher spontan. Schweden ist wunderschön, in Schweden sieht sich vieles auch mal ähnlich,  aber in Schweden ist doch alles einzigartig! Damals haben wir einen Roadtrip bis Jokkmokk gemacht. Dabei handelt es sich um ein altes Zollhaus, das von einem holländischen Paar zum B&B umgebaut wurde – sehr empfehlenswert! Also Ronja Räubertochter, Pipi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Lotta aus der Krachmacherstraße, Bullerbü und und und … In der Astrid Lindgren Värld findet man alles davon nachgebaut. Im Dunkeln verfahren wir uns dramatisch. Am Strand von Sandviken der uns im Reiseführer empfohlen wurde, ist die Hölle los. Das Licht ist wunderschön und die Sonne kitzelt die Nase. Das war richtig. Wir nutzen Cookies, Google Tags und Facebook Pixel, um diese Website für Sie so interessant wie möglich zu gestalten. im Vergleich zu Mittelschweden. Unserer Erfahrung nach ist Island wirklich sehr teuer und Norwegen steht dem vermutlich nicht viel nach. Gerade für Roadtrips in Nordnorwegen kann man so durchaus den ein oder anderen Euro sparen. Unsere erste Nacht verbringen wir auf dem nächstbesten Campingplatz unter der Tjörnbro Brücke. 2900,-- €. Am Horizont sehen wir Lagerfeuer. Dabei würde ich eine Mischung aus Campen und AirBnB bevorzugen. Wieder alles für das zur Schau stellen leergeräumt und sterilisiert. Irgendwas stillgelegtes Militärisches wohl, sagt meine Begleitung zur Beruhigung. Ich stelle mich auf eine Lichtung und lasse mich wie der Vampir aus Twilight anfunkeln. In Norwegen haben wir uns aber nicht lange aufgehalten, sind von Oslo aus erst kurz nach Süden, dann nach Osten Richtung Vänern (Hauptverbindung Oslo-Stockholm) gefahren und dann nach Norden ins Frykental abgebogen. Ich hatte es schon so lange geplant, aber irgendwie dann doch nie geschafft – Ein Schweiz Roadtrip! Es ist einfach nur alles stilvoller und schöner! Weil ich nicht umdrehen kann, muss ich immer weiter auf einen Berg hinauffahren. Vielleicht kann ich mir den nach Hause importieren lassen? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es ist warm. Dann abonniert meinen Newsletter und verpasst keine Neuigkeiten mehr! Ständig umgeben von dieser atemberaubenden Landschaft Schwedens. Dann schaue ich mir meine Bilder von der Reise an – und fühle mich in eine andere Zeit versetzt. Durchatmen. Jetzt aber schnell ein paar Kilometer hinter uns legen. In Vimmerby, Astrid Lindgrens Heimat, habe ich das Gefühl endlich dort anzukommen, wonach ich immer gesucht habe. Wir nehmen uns die Zeit und schauen endlich mal „Loppis“ an. Und steigen trotzdem nach einer warm-anzieh-Aktion gleich aus dem Camper aus. dänischer wirkt und auch mehr Menschen unterwegs sind, v.a. Unser „Fahr-Zit Wohnmobil Roadtrip Schweden“. Umgebung ist doof. Also Zeit lassen. Nein, natürlich ist Schweden kein Billigreiseland, aber inzwischen sollte man die Länder Skandinaviens auch hinsichtlich des Budgets nicht in einen Topf werfen. Mein Hymercar, den ich mir für den Südschwesten Roadtrip geliehen habe, musste ich wieder abgeben. Alles ist doof. Immer on the road. Irgendwie verfahren wir uns bei unserer Abseitsfahrt etwas zu sehr und landen am Meer. Andreas (Sonntag, 18 Februar 2018 10:37) Die meiste Zeit bin ich vom Tisch weggerannt…. Der riesen Camper findet gleich in der Innenstadt einen freien Parkplatz. Unser Camper macht das gut mit. Ein idealer Ausklang für einen tollen, verregneten Tag. Günstiger als in deutschen High-Class-Restaurants. Loftahammer ist nicht schön. Kein Zaun und keine Grenze sind zu sehen. Geladen mit so viel Kindheitserinnerungen. Wie bei Alice im Wunderland gibt es hier die Süßigkeiten, die ich schon von Ikea kenne: nur 3 mal größer! Lest mein Reisetagebuch, kommt mit auf unseren Roadtrip und genießt eine Prise Vanlife! Nach einer Vollbremsung haben wir kurz Glück und erahnen doch die Schönheit der Ost-Schärenküste. Um 20 Uhr werden wir gerade noch so mit zugedrücktem Auge auf den Campingplatz in Bromölla gelassen. Im Brösarp Gästgiveri, einem Gasthof in Brösarp, gehen wir das erste und einzige Mal in Schweden essen. Ich habe damit gerechnet, dass irgendwann jemand aus seinem Haus rauskommt, und sich beschwert, ich solle aufhören zu stalken. Und doch bin ich mir sicher: Damit habe ich etwas verpasst. 101 Fragen zum Kennenlernen – an Freunde, Partner, Eltern oder Kinder! Hier soll es den schönsten Platz Nord-Europas geben, sagt unser Reiseführer. Oft sind 150 Kilometer pro Tag inklusive, Mehrkilometer kosten dann nochmal richtig Geld. Wir schauen uns die Schleuse bei Trollhättan an. Schweiz Roadtrip – Wilde Bergketten und glasklare Bergseen! Bevor es also wieder „Haalt! Dann teile ihn doch! Keine echten Bewohner. In Oslo haben wir uns nicht lange aufgehalten, denn unser eigentliches Ziel war ja Schweden. Als wir den Motor abschalten und unsere Dachluke öffnen, hören wir das Meer rauschen! Irgendwann, als es dann wieder runtergeht, bange ich hinter dem Lenkrad wie eine Katze um ihre sieben Achterbahnleben. Glaube ich zumindest. Weil es unter der Woche ist, sind alle ausgeflogen, dafür stehen die kitschigsten und aufwändigsten Wohnwagen-Installationen zwischen schnuckelig bemoosten Felsböden. Noch eine goldene Regel sei beim Südschweden Roadtrip bedacht: So wenig Autobahn wie nur möglich fahren, und so viele Schlenker auf abgelegene Umwege, wie man möchte. Wir waren sechs Wochen unterwegs, davon vier in Norwegen, Rest in Schweden. Ein Roadtrip durch Norwegen. Dort gibt es eben herausragende Landschaften, die Schweden in dieser Form nicht hat. Meinen Namen, E-Mail und Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere. am 30. Und ich frage mich ein bisschen, wo das hinführen soll. Schweden ist ein sehr angenehmes Land für einen Roadtrip mit dem Bulli. Bei jedem Schritt federt das silber-grau-glitzrige Moos unter meinen Füßen samtig weich. ANGST! Die Rechnung? Aber nun war es endlich soweit. Mh …ein besonderes Event in der Stadt? Angst! Ich erinnere mich an die Strände auf Sansibar. Als Kind hat man sowas doch oft gemacht. PS: packt euren camper und bereist mal ganz schweden / norwegen und sogar finnland.. ein einem tag kann man (und dies gemütlich) locker 3-400 km zurücklegen. Zu Nordamerika gibt es dann auch einige Parallelen, aber auch Unterschiede, wie beispielsweise, dass man mit dem eigenen Auto nach Skandinavien fahren kann und Geld für Flug und Mietwagen spart. Hier erwarten dich geeignete Roadtrip-Routen in Spanien und auch Portugal , am besten in Kombination. war in den letzten 20 jahren in jedem ecken des landes. Was habe ich eurer Meinung nach verpasst? Schön, dass mein Bericht deine Neugier wecken konnte! Dass ich „unseren Hümer“, wie wir ihn nach dem Hersteller nannten, nur ungern wieder hergab, lässt sich in diesem Liebesbrief deutlich herauslesen. Soll ich wegrennen? Noch vor dem Anlegen werden wir mit den ersten roten Holzhütten auf steiniger Feldinsel begrüßt. In Schweden haben wir jedoch sowohl für die Unterkünfte als auch für die Lebensmittel im Supermarkt sowie für das Essengehen im Restaurant oder in Cafés ein Preisniveau erlebt, das mit Deutschland vergleichbar ist oder allenfalls geringfügig darüber liegt. Am Orsasee hatten wir ein schnuckeliges kleines Ferienhaus, das allerdings nur bei schönem Wetter richtig gut geeignet ist, da es innen nicht viel Platz hat. Und noch mehr Kinderwägen. Nicht zuletzt haben auch die niedrigeren Preise dazu beigetragen, dass wir uns für Schweden entschieden haben. Damals ging es für uns jeweils „nur“ nach Südschweden, weshalb wir dieses Mal unbedingt auch etwas weiter in den Norden wollten. Weil ich jetzt lieber im Camper leben würde. Umdrehen! Mit dem Camper parken wir uns einfach irgendwo ins Leere. Entschieden haben wir uns für die Fähre von Frederikshavn (an der Nordspitze Dänemarks) nach Oslo. Gefrühstückt wird an diesem ersten Roadtrip-Tag natürlich in der Natur, mit Blick auf die Schärenküste … Bei der Platzsuche bilden mein wachsames Auge, mein giraffenlanger Hals und der bremsschnelle Fuß des Fahrers in dieser Woche ein Dreamteam. Das hatte ich gemacht, um den Sand aus der Buxe zu kriegen. Wir kommen heil unten an. Zum Frühstück sehe ich Ponys vor meinem Camper grasen. Ich erkläre dir alles Wissenswerte zu Zwischenlandungen und wie du diesen Layover sogar für einen richtig schönen Ausflug nutzen kannst, inkl. Bei strömendem Regen kommen wir in Västervik an. Stoop! Die Kosten halten sich mit zwei bis drei Euro aber in Grenzen. Nach der Anreise über Schweden haben wir uns zunächst von der Herbstlandschaft auf den Lofoten faszinieren lassen. Weiter an einen Bergsee, mitten in den Alpen. Das wissen wir selbst noch nicht so genau. Trotz Wespenplage versuchen wir am See zu frühstücken. Wir hatten auch über Norwegen nachgedacht, wie du schon schreibst „klassischerweise“. Oh ja, auf Schweden hätte ich auch mal wieder Lust! Auf dem Festland kommt unser Navi gar nicht mehr klar und wir lotsen uns dürftig mit der Karte aus unserem Reiseführer aus der Stadt. Danach auf jeden Fall Delfinspiele im Wasser. Die meisten Verbindungen kosten zwischen 67 NOK bis 165 NOK, umgerechnet etwa. Mitten im Dorf werden die Touristen-Autos schon aufgehalten und auf einen Parkplatz vor der Stadt gelotst. Das beruhigt schon eher! umrundung von DK (koebenhavn – esbjerg – skagen – ebeltoft – halmstad – jönköping – karlskrona – helsingoer – koebenhavn). Die Funktion zur Benachrichtigung bei neuen Beiträgen wird zurzeit überarbeitet, aber es gibt weitere Möglichkeiten, uns zu unterstützen: Wir sind Kerstin und Klaus. Unseren Erlebnisbericht mit den schönsten Bildern und Erinnerungen über unseren Roadtrip findet Ihr auf der Niesmann + Bischoff Website. Weil das nicht geht, quartieren wir uns im Rörviks Campingplatz in Hamburgsund ein. Hier lohnt sich das Verhandeln mit dem Vermieter, die bei Skandinavienreisen oft mit sich reden lassen und die Inklusivkilometer nach oben schrauben. Hier bleibe ich! Es kann zu regionale… Beachlife und Vanlife – die perfekte Kombination. Wer kein eigenes Wohnmobil besitzt und sich gerne einen fahrbaren Untersatz mieten möchte, der muss je nach Saison und Größe des Mobils mit 90-120 pro Tag rechnen. Norwegen Roadtrip – Tag 9: Hüttenzauber und Gletscherstaunen. Kosten: Lebensmittel: 200 Kronen Parken: 140 Kronen Fähre: 280 Campingplatz: 300 Mittagessen: 540.